Reisen mit Kaninchen, Hamstern und Meerschweinchen

Posted September 28th, 2012 by Berta

Nagetiere dürfen nicht in die Flugzeugkabine

Während man über Reisen mit Katzen, Hunden und Frettchen viele Informationen im Internet findet, gibt es nicht viele Informationen über die Mitnahme von Kaninchen, Hamstern und Meerschweinchen. Generell sollte man diesen Tieren auch die Reise ersparen, da sie sehr schreckhaft sind und die Gefahr eines Herzinfarktes groß ist.

Wer jedoch mit seinem Nagetier ins Ausland umziehen und dies nicht zurücklassen möchte, muss Folgendes beachten: Nagetiere werden von den Airlines nicht als Reisebegleiter in der Kabine akzeptiert, sondern müssen in speziell angefertigten Sicherheitsbehältern im Frachtraum des Flugzeugs transportiert werden, da die Gefahr besteht, dass die Nager ausreisen und beispielsweise Kabel zerfressen. Demzufolge fallen natürlich auch hohe Kosten bei der Mitnahme an.

Wer sich für eine Ausreise auf dem Landweg entscheidet, sollte an die Schreckhaftigkeit der Tiere denken. Nagetiere benötigen zwar keinen Heimtierausweis, dennoch sollte man zuvor einen Tierarzt aufsuchen, von welchem man sich Beruhigungsmittel für den Nager geben lassen kann, damit es die Reise unbeschadet übersteht. Generell wird von einer Reise bei hohen Temperaturen abgeraten.

Bei der Einreise von Hamstern und Meerschweinchen nach Deutschland gibt es laut dem BMELV keinerlei Einschränkungen. In Bezug auf die Kaninchen muss beachtet werden, dass maximal drei Tiere mitgeführt werden, ansonsten gelten die gesetzlichen Regelungen, die den Handel mit diesen Tieren betreffen.

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>