Reisen mit Haustieren

Posted October 19th, 2012 by Berta

Der Urlaub mit der Katze muss gut überlegt sein

Im Gegensatz zum Vereisen mit dem Hund, ist der Urlaub mit der Katze nicht ganz so einfach und gut zu überlegen. Stubentiger fühlen sich in ihrer gewohnten Umgebung am wohlsten und man sollte sie hier nur herausreißen, wenn es sich nicht umgehen lässt, wie beispielsweise bei einer mehrwöchigen Reise.

Für den längeren Urlaub eignen sich am Besten Ferienwohnungen oder – häuser, da hier nicht die Gefahr besteht, dass die geliebte Katze beim Öffnen der Tür durch das Reinigungspersonal, wie es in einem Hotel täglich üblich ist, entwischt und sich dann anschließend im unbekannten Revier verirrt und nicht mehr zurückfindet. Die Stubentiger bekommen für den gesamte Dauer der Reise Hausarrest, da die Gefahr, dass das Tier bei Freigang abhanden kommt, zu groß ist.

Die Katze muss sowohl im Auto, als auch in der Bahn und in der Luft in einer entsprechenden Transportbox befördert werden. Man sollte sie zudem in den Stunden vor der Abreise und während  der Reise nicht mehr füttern. Nur bei längeren Fahrten muss man dem Stubentiger Wasser zur Verfügung stellen. Da manche Tiere den Transport sehr schlecht vertragen, sollte man vor dem Urlaub unbedingt den Tierarzt aufsuchen, der dann sein OK gibt, wenn Alles in Ordnung ist und gegebenenfalls auch  die Tollwut-Impfung, die Pflicht ist, nachholt und Beruhigungsmittel verschreibt. Bei der Reise ist der EU-Heimtierausweis, der die Tätowiernummer oder die Nummer des Chips enthält, mitzuführen

Beim Einpacken muss man nicht nur an den eigenen Bedarf denken, sondern beispielsweise auch   an Katzengeschirr, Futter, Katzenstreu, Wasser- und Futternapf, Kuscheldecke, Spielzeug, Transportbox und gegebenenfalls ebenso an die Angurteinrichtung für die Box.

In den letzten Tagen vor der Abreise ist es ratsam, den Stubentiger bereits an die Transportbox zu gewöhnen, indem man sie ins Spiel einbezieht und die Katze sie auch im Auto bereits erkunden darf.

Während der Fahrt ist es nicht zu empfehlen, den Klagelauten der Hauskatze nachzugeben, da ein Rauslassen mit anschließendem wieder Einsperren für sie viel schlimmer ist.

Nach der Urlaubsreise darf  man den Haustiger nicht gleich ins Freigelände lassen, sondern muss ihn zur Eingewöhnung für mindestens eine Woche im Haus behalten.

Katzenfreundliche Urlaubsunterkünfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie viele weitere hilfreiche Informationen findet man im Internet zum Beispiel auf der Homepage von Geliebte Katze

  

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>